Archiv der Kategorie ‘Dolomiten‘

Wandern am Bonner Höhenweg und Toblacher Pfannhorn

Sonntag, den 15. November 2009

Tipps und besondere Hinweise: Das am Südende des Gsieser Ostkammes befindliche und bereits vorwiegend dem ToblacherRaum zugewandte Toblacher Pfannhorn gehört zu den bekanntesten und aussichtsreichsten Gipfeln des Oberen Pustertals. Die Besteigung können tüchtige Geher mit der Begehung des Bonner Höhenweges verbinden, der sich an der Ostseite des genannten Kammes hoch über dem innersten Villgratental hinzieht [...]

Nach Maria Weißenstein

Mittwoch, den 3. Juni 2009

Tourenverlauf: Die Wanderung ist eine leichte Wanderung durch Wiesen und Wald, nur das letzte Wegstück ist 1 km lang kräftig ansteigend. Ab Gasthaus Kehr gehen Sie auf einer autofreien Forststraße. Es gibt zwei Möglichkeiten um zum Wallfahrtsort Maria Weißenstein zu gelangen. Einmal vom Dorfplatz aus, diesen verlassen sie um kurz darauf rechts in den Weg [...]

Seiser Alm im Winter

Freitag, den 29. Mai 2009

Romantische und fast bequeme Winter-Wanderung über den weißen Teppich der Seiser Alm großteils abseits von Liften und Langlaufloipen. Tourenverlauf: Von Kompatsch (1844 m) auf geräumtem Weg südostwärts auf gebahntem Weg in ca. 20 Min. hinauf zum herrlich gelegenen Gasthaus “Panorama” (2009 m; hierher auch mit dem Sessellift möglich). Von da zuerst ganz leicht absteigend und [...]

Antholzer See

Montag, den 25. Mai 2009

Am Talende des Antholzer Tales liegt inmitten des Naturparks Rieserferner-Ahrn der blaugrüne, romantische Antholzer Wildsee. Ein neu angelegter Naturerlebnispfad führt rund um den 44 ha großen und 35 m tiefen See (ca. 1 Std. Gehzeit); er ist der drittgrößte See Südtirols. Zahlreiche Gastbetriebe laden zur Einkehr ein. Außerdem können ab dem Antholzer See auch verschiedene [...]

Von Olang zur Angerer-Alm

Mittwoch, den 6. Mai 2009

Die Angerer-Alm ist eine hübsche, waldumrahmte, südlich über Oberolang gelegene Wiesenrodung mit Blick zu den nordseitigen Bergen des Hochpustertals. Die am oberen Rand des Wiesenhanges stehende schmucke Almhütte ist eine gern besuchte Gastschenke, in der auch hausgemachte Spezialitäten angeboten werden. Der Aufstieg über die Riedlerhöfe und der Abstieg auf einem anderen Weg ergeben eine in [...]

Zu den Erdpyramiden von Platten – Percha

Mittwoch, den 22. April 2009

Die Erdpyramiden von Platten befinden sich im obersten Teil des Litschbachgrabens nordöstlich über dem Brunecker Talkessel. Sie sind das bedeutendste Vorkommen solcher Erosionstürme im gesamten Pustertaler Raum. Die leichte Wanderung ist aber nicht nur naturkundlich, sondern auch landschaftlich sehr lohnend. Von den ausgedehnten Wiesenhängen von Platten bietet sich ein umfassender Blick über das Pustertal und [...]

Auf die Amperspitze – Welsberg

Freitag, den 17. April 2009

Tipps und besondere Hinweise: Die Amperspitze ist ein ausgeprägter und weithin sichtbarer, wegen der umfassenden Aussicht häufig besuchter Berg im Kamm zwischen dem Gsieser Tal im Osten und dem Antholzer Tal im Westen; er weist durchwegs steile, teils begraste, teils felsige Hänge und Grate auf. Seine Besteigung ist aber trotz der Steilheit für geh- und [...]

Von Saltria rund um den Plattkofel

Donnerstag, den 26. März 2009

Tourenverlauf: Vom Hotel Icaro aus gehen wir in zum Buxi, bis Saltria (1675 m) und vom Florianlift bis zur Williamshütte (2100 m; Einkehrmöglichkeit). Von dort Aufstieg zur Plattkofelhütte auf (2300 m; bewirtschaftetes Schutzhaus). Als prächtige Höhenpromenade zwischen Rosengarten und Sellagruppe steht der Friedrich-August-Weg unter Dolomitenkennern hoch im Kurs. Auf diesem Wanderweg mit der Markierung 557 [...]

Saltria rund um den Plattkofel

Mittwoch, den 11. März 2009

Tourenverlauf: Vom Hotel Icaro aus gehen wir in zum Buxi, bis Saltria (1675 m) und vom Florianlift bis zur Williamshütte (2100 m; Einkehrmöglichkeit). Von dort Aufstieg zur Plattkofelhütte auf (2300 m; bewirtschaftetes Schutzhaus). Als prächtige Höhenpromenade zwischen Rosengarten und Sellagruppe steht der Friedrich-August-Weg unter Dolomitenkennern hoch im Kurs. Auf diesem Wanderweg mit der Markierung 557 [...]

Sambock und Plattner Alm

Mittwoch, den 11. März 2009

Sehr schöner Aussichtsberg, besonders zur Zeit der Alpenrosenblüte eine märchenhafte Wanderung. Tourenverlauf: Anfahrt: Pfalzen (1.022 m) – Platten (Jausenstation Lechnerhof 1.586 m) Ausgangspunkt: Jausenstation Lechnerhof (Parkmöglichkeiten) Zuerst auf der Zufahrtsstraße hinauf zum Tierstaller-Hof (1.638 m). Nun immer der Markierung rot-weiß-rot 66 A folgend, über die Weide aufwärts bis zum Waldrand, dann teils auf dem alten [...]


=