Archiv der Kategorie ‘Eisacktal‘

Eisacktaler Keschtenweg

Sonntag, den 27. September 2009

Eisacktaler Keschtnweg – Wöhrmann – Feldthurns – Moar zu Viersch – Kloster Säben – Klausen von www.suedtirol.info Tourenverlauf: Der Weg Nr. 11 führt vom Wöhrmann (890 m) in fast ebener Wanderung über Tschiffnon zum Ansitz Ziernfeld (880 m). Dort geht es abwärts über die Schnauderer Straße zum Schloss Velthurns ( 856 m). Wir wandern in [...]

Elzenbaum und Schloss Reifenstein

Montag, den 1. Juni 2009

Tourenverlauf: Vom Zentrum in Sterzing, Richtung Penserjochstraße, an der Pension Transit vorbei, dann auf dem Fahrweg direkt in das Dorfhinein. eiter zur Burg Reifenstein. Führungen finden täglich um 10.30, 14.00 und 15.00 Uhr statt, Freitag geschlossen. Rückkehr über die Thumburg. Hier geht es zum Höhenprofil

Gilfenklamm in Ratschings

Freitag, den 8. Mai 2009

Die hohen Seitenwände der Schlucht bestehen aus weißem Marmorfels (Ratschinger Marmor). Eine erste Weganlage durch die Schlucht wurde bereits 1895 erbaut. Für die Instandhaltung der durch Geländer gut abgesicherten und damit für jedermann gefahrlos begehbaren Weganlage wird eine bescheidene Gebühr eingehoben. Tourenverlauf: Anfahrt bis zur Ortschaft Stange am Eingang ins Ratschingstal (970 m). Unmittelbar nach [...]

Weitenbergtour – Vintl

Sonntag, den 19. April 2009

Tourenverlauf: Man beginnt die Wanderung beim Gasthof Lärcher. Die Markierung 13 führt zum Weiler Dun; man folgt derselben Markierung in das Weitenbergtal. Nachdem man den Weitehnbergbach überquert hat, folgt man der Markierung 20, die in das Engbergtal führt. Immer noch bergauf gelangt man nach 1.000 Hm auf eine Teilstrecke des Pfunderer Höhenweges. Dort verlässt man [...]

Lotterscharte – Ladurns

Samstag, den 28. März 2009

Tourenverlauf: Anfahrt: Bergstation der Roßkopfbahn. Vallmingalm (Weg Nr. 19-19A) von dort Anschluss an Mark. 34 A. Leichter Anstieg auf die Lotterscharte. Ab der Scharte führt ein Steig (erste 50 m sehr steil) hinunter zur Edelweißhütte (bewitschaftet) und weiter zur Ladurner Alm (bewirtschaftet). Den Talboden erreicht man mit dem Sessellift oder über Weg Nr. 34. Hier [...]

Feldthurnser Kastanienwanderweg

Montag, den 16. März 2009

Gemütliche und teilweise aussichtsreiche Wanderung ebendurch und abwärts; sie führt durch die typische ländliche Kulturlandschaft des unteren Eisacktals mit ihren Wiesen, Bauernhöfen und Kastanienbäumen; Säben und Klausen sind bedeutende Kulturstätten Tourenverlauf: Vom Unterwirt startend geht es zuerst zum Kirchlein St. Antonius, dann geradeaus zu den Höfen Radoar und Moar, rechts leicht ansteigend durch Äcker zu [...]

Wandern: Natz-Lüsen-Rodeneck

Samstag, den 14. März 2009

Tourenverlauf: Anspruchsvolle Rundwanderung ausgehend von Natz (890 m). Steigen Sie in die Rienzschlucht (600 m) ab (Markierung Nr. 4), überqueren die Rienz auf der neuen Fußgängerbrücke und laufen hoch zum Niedersthof. Nach ca. 800 m in Richtung Lüsen zweigt ein Weg (Markierung Nr. 1) nach Rodeneck ab. Über die Weiler Spisses und Vill erreichen Sie [...]

Herrensteige – Zanser Alm – Villnöss

Donnerstag, den 12. März 2009

Thema: Seit dem 16. Jahrhundert unterstanden viele Wälder den Tiroler Landesfürsten. In diesen “Herrenwäldern” wurden die “Herrensteige” angelegt. Heute sind die Herrensteige allen zugänglich. Beide Steige verlaufen parallel zueinander an der Südseite der Ruefenkette (Aferer Geisler), der Untere zumeist durch Wald, der Obere durch felsiges und grasiges Gelände.Anmeldung: Tourismusvereine des Naturparks Tourenverlauf: Startzeit: 9:00 Uhr [...]

Gampill – Astjoch – Lüsen

Sonntag, den 8. Juni 2008

Die beiden aussichtsreichen Erhebungen Astjoch (2194 m) und Gampill (2190 m, auch Campill geschrieben) befinden sich nordöstlich über dem inneren Lüsental und lassen sich gut im Zuge einer Überschreitung besteigen. Die lange Rundtour erfordert Ausdauer, ist aber unschwierig und führt an mehreren Almen vorbei. Tourenverlauf: Anfahrt zum Kirchlein von Flitt und zum nahen Parkplatz (1383 [...]

Pfurnsee – Ridnauntal

Donnerstag, den 1. Mai 2008

Der Bergsee ist traumhaft umrahmt von mehrern Dreitausendern der Stubaier Alpen. Er liegt in einem Felsebecken, welches vom Gletscher stammt. Wir starten im Talschluss von Ridnaun und wandern auf dem Weg Nr. 9 durch den Wald Richtung Aglsboden. Wir biegen vom Weg rachts ab auf den Feldsteig 9 A. Er führt uns über begraste Hänge [...]


=